Kleiner DDOS-Exkurs…

p(abstract). Morgens, 08:00 in Deutschland. *pieeep* *pieeep* Eine SMS kommt rein, „Das Forum ist down!“. Aufgestanden, geguckt, joh, stimmt, und zwar seit ca. 04:55, wenn ich meinem Icinga glauben darf. munin zeigte mir folgendes Bild der Trauer:

h2. Bestandsaufnahme

Was war los? Zuerst mal _htop_ aufgerufen um zu schauen, ob irgendwelche Prozesse Amok liefen. Die auf diesem Server eingesetzten Software ist „aus Gründen“™ relativ alt und hat die blöde Tendenz, die MySQL in ein Deadlock zu prügeln, und dann geht gar nichts mehr.

„Kleiner DDOS-Exkurs…“ weiterlesen

8 Cores, 32GB RAM und 2x3TB Storage?!? Shiny!

p(abstract). Mein alter Hetzner-Server war ja schon relativ saftig ausgestattet. Gegen eine vollständige Virtualisierung aller Services sprach eigentlich immer nur Hauptspeicher. Dann hat Hetzner das Special EQ4 S um Ostern raus gebracht. Das hier ist kein _Howto_ sondern nur ein genereller überblick über mein Setup des Servers. Vielleicht zieht ja jemand ein paar Ideen raus, wenn er vergleichbare Überlegungen für seine eigene Umgebung anstellt.

h2. Die Altumgebung

Hetzner hat sich ohnehin schon immer mit IP-Adressen schwer getan. Beim alten Server hatte ich noch 3 zusätzliche Adressen erworben, um die diversen VMs adressierbar zu machen.

* Host
* Webserver
* Mailserver
* Frei für Tests, Migrationen, etc.

Mich hat dabei eigentlich immer gestört, dass wg. des Mangels an Adressen alle Webauftritte auf einem einzelnen Server laufen mussten. Apache bietet mit NameBased VirtualHosts zwar eine Möglichkeit, eine Vielzahl von Auftritten auf einer einzelnen Adresse zu betreiben, aber alle diese Auftritte laufen immer noch auf derselben (virtuellen) Maschine.

Diesmal habe ich beim Aufbau eine andere Strategie gewählt.

h2. Der Neue

„8 Cores, 32GB RAM und 2x3TB Storage?!? Shiny!“ weiterlesen