15 Jahre, und kein bisschen weise…

Lieber Eddie, heute feiern wir Deinen 15. Geburtstag.

Wir haben so viel gemeinsam erlebt in der Zeit. Du warst über die Jahre Musterschüler, Trainerhund, Rüpel, Knutschbär, Katzenfreund, Pendler, Sturkopf, Fressnase, Melancholiker, und einige male schwer krank, aber immer unerschütterlich.

Bei einer Herzuntersuchung vor einigen Jahren fand die Ärztin ein Herzgeräusch und wir liessen Dich untersuchen. Sie sagte, Du hast ein kleines Loch im Herzen, aber es ist gross und kräftig, und darum macht das nichts. Und von da ab, war was wir ohnehin wussten, auch ein offiziell bestätigtes Motto. Du hast ein Riesenherz und Du teilst es mit jedem.

Seit Deiner letzten Krankheit vor 2 Jahren setzen wir uns nur noch kleine Ziele. „Jetzt überstehen wir erst mal den Sommer“. „Das Tauwetter schaffen wir“. „Eine neue Pillenpackung brauchen wir auf jeden Fall noch“, und plötzlich war Dein 15. Geburtstag so nah, dass auch er ein Ziel wurde.

Mittlerweile schläfst Du viel und störst Dich nicht einmal mehr daran, dass Leo sich an Dich kuschelt. Du gehst nur noch halb um’s Haus, um nach dem Rechten zu schauen, aber Dein Blick, wenn Essenszeit ist, ist unverändert voller Begeisterung. Du ringst mir bei jedem Frühstück, obwohl Du gerade selber Dein eigenes bekommen hast, mit unerbittlichem geknöttere kleine Ecken von meinen Croissants oder Brötchen ab. Das ist Dein Schild, dass Du hoch hältst, worauf steht „Mir geht es gut“. Und jedes mal schiebe ich dann dankbar das Zielkästchen auf dem Kalender in meinem Kopf wieder einen Tag weiter.

Und bald ist wieder Tauwetter; Und dann kannst Du den Frühling auf dem sonnigen Balkon dösen; Und dann steht wieder die nächste Pillenpackung an. Immer einen Schritt auf den Anderen, und jeder ist ein Geschenk…

Alles gute zum Geburtstag, mein Sonnenschein!

h3. Now…

h3. …and then…