The Third & The Seventh

p(abstract). Ich schreibe ja normalerweise eher selten über Dinge, die ich im Netz finde, aber dieses Video ist so unglaublich, dass es jeder gesehen haben sollte, der sich ein bisschen für Computergrafik interessiert. Wenn ich die spärlichen Informationen zum Hintergrund richtig gelesen habe, spukte der Gedanke an eine Hommage an Architektur aus Sicht eines Photografen, schon lange in seinem Kopf rum. Dann legte der Künstler ein Sabbatical ein und heraus gekommen ist dieser Film…

…nur, dass es sich nicht um einen „Film“ handelt. Die kompletten 13 Minuten sind im Computer entstanden, nichts ist real, mit 3 kleinen Ausnahmen:

bq. I think i must make it clear. There are a few non-CG elements in the shortfilm: photographer (shot on greenscreen), pigeons, timelapsed growing flowers, flying airplane and sky backgrounds.
— „Alex Roman“:http://vimeo.com/7809605

Und er hat nicht nur den vollständigen Film gemacht, er hat auch noch den Soundtrack dazu selbst geschrieben.

Ich beschäftige mich ja schon viele Jahre mit 3D Computergrafik, aber das hat mir die Sprache verschlagen…

„Fullscreen it, please.“